Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Fassung vom:07.11.2008)

1. Geltungsbereich

1.1 Für alle gegenseitigen Ansprüche aus und in Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und Acrowood gelten stets diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung.

1.2 Im Falle von Unstimmigkeiten gilt zwischen den Regelungen als Randfolge: - diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. - gesetzliche Regelungen.

2. Teilnehmer

Acrowood schließt Verträge mit Personen ab,die:

- unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen sind, die das 18.Lebensjahr vollendet haben sowie mit

- juristischen Personen, jeweils mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Bundesrepublik Deutschland, einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder der Schweiz. Soweit das Angebot eines nicht akzeptierten Teilnehmers versehentlich von Acrowood angenommen wurde, ist Acrowood innerhalb einer angemessen Frist zur Erklärung des Rücktritts vom Vertrag gegenüber dem Kunden berechtigt.

3. Vertragsgegenstand

Acrowood liefert die vom Kunden bestellten Waren(unter Berücksichtigung der Zahlungsbedinungen)nach Angebotsannahme. Sollte Acrowood nachträglich erkennen, daß bei Acrowood ein Fehler z.B. bei den Angaben zu einem Produkt, zu einem Preis oder zu einer Lieferbarkeit vorliegt, wird Acrowood den Kunden hiervon umgehend informieren. Dieser kann den Auftrag unter den abgeänderten Konditionen nochmals bestätigen. Andernfalls ist Acrowood zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

4. Vertragsabschluss/Rückgabegarantie

Der Vertrag über einen angebotenen Gegenstand kommt ohne Erklärung gegenüber dem Kunden, der das Vertragsangebot abgegeben hat, bereits durch Annahme des Vertragsangebotes durch Acrowood zustande. Der Kunde verzichtet auf eine Annahmeerklärung, § 151 Satz 1 BGB. Über die Annahme seines Antrages auf Vertragsabschluss wird der Kunde entweder von Acrowood per e-mail unter der von ihm angegebenen e-mail-Adresse unterrichtet oder spätestens durch Ausführung der Lieferung der bestellten Waren.

4.1 Durch die Annahmeerklärung seitens Acrowood kommt bei Waren kein Kauf auf Probe zustande.

4.2 Es gibt keine Garantiansprüche sowie Rückgabegarantie für gebrauchte Warengruppen.

4.3 Verfügbarkeitsvorbehalt: Sollte Acrowood nach Vertragsabschluss feststellen, daß die bestellte Ware nicht mehr bei Acrowood verfügbar ist oder aus rechtlichen Gründen nicht geliefert werden kann, kann Acrowood entweder eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware oder Dienstleistung anbieten, oder vom Vertrag zurüchtreten. Das Angebot einer Ersatzlieferung oder des Rüchtritts erfolgt unverzüglich, spätestens innerhalb 5 Werktagen nach Eingang des Kundenangebots. Bereits erhaltene Zahlungen wird Acrowood umgehend nach einem Rüchtritt vom Vertrag durch Acrowood oder den Kunden erstatten.

5. Lieferung

5.1 Die Lieferung der Ware erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden ab Laderampe, Erstversand.

5.2 Bestellt der Kunde eine Lieferung und trifft die Ware auch nicht innerhalb einer im Einzelfall möglichen vertretbaren Kulanzzeit ein, ist der Kunde berechtigt, vum Vertrag zurückzutreten und die Ware an Acrowood zurückzusenden. Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall ausgeschlossen.

6. Preis

6.1 Der Kunde kann den jeweils ausgewiesenen Betrag in EURO bezahlen. Auf der Rechnung werden neben dem Preis für die Waren die Preise für ergänzende Leistungen wie z.B. Verpackung, Versand, etc. ausgewiesen.

6.2 Die im Shop angegebenen Preise gelten nur im e-commerce.

6.3 Preisirrtümer vorbehalten.

7. Eigentumsvorbehalt

Acrowood behält sich das Eigentum an aller Ware, die von ihm an einen Kunden ausgeliefert wird, bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung der gelieferten Ware vor. Soweit Acrowood im Rahmen der Gewähleistung Waren austauscht, wird sofort vereinbart, daß das Eigentum an der auszutauschenden Ware in dem Zeitpunkt auf Acrowood übergeht, in dem der Kunde die Austauschlieferung erhält.

8. Gewährleistung

8.1 Acrowood gewährleistet daß die Waren zum Zeitpunkt des Versandes nicht mit Mängeln behaftet sind, die den Wert oder die Tauglichkeit zum Gebrauch aufheben oder mindern. Eine unerhebliche Minderung des Wertes oder der Tauglichkeit bleibt ausser Acht.

8.2 Der Kunde hat die Ware umgehend nach Empfang der Lieferung auf Vollständigkeit oder etwaige Mängel zu überprüfen, jedoch spätestens innerhalb einer Woche nach Zugang. Beanstandungen sind unverzüglich an Acrowood mitzuteilen. Bei versteckten Mängeln ist die Mitteilung innerhalb der Gewährleistungsfrist zu tätigen.

8.3 Die Dauer der Gewährleistung beträgt eine Woche ab Versendung.

8.4 Abverkaufswaren sind von Rückgabe, Garantie und Umtausch ausgeschlossen.

8.5 Bei nicht vollständiger Lieferung wird Acrowood umgehend nachliefern. Im übrigen hat Acrowood das Recht, eine Ersatzlieferung vorzunehmen.

8.6 Acrowood haftet für zugesicherte Eigenschaften, soweit diese im Shop ausdrücklich als zugesichert oder als Garantie beschrieben sind.

8.7 Acrowood übernimmt Gewähleistung bezogen auf die einzelnen bei ihr bestellten Waren, jedoch nicht für Sachgesamtheiten.

8.8 Eine Gewährleistung wird nicht für solche Mängel übernommen, die auf unsachgemäße Nutzung, oder mangelhafte Lagerung der Waren seitens dem Kunden zurückzuführen sind.

9. Haftung

Für Schäden an Gegenständen oder Verletzung von Personen oder an sich selbst, die durch den Kunden auf unsachgemäßen Gebrauch oderFahlässigkeit beim Gebrauch zurückzuführen sind, übernimmt Acrowood keine Haftung.

10. Datenschutz

Acrowood gewährleistet, alle zur Auftragsbearbeitung anfallenden Kundendaten lediglich auch hierzu zu verwenden. Weitergabe an Marktforschungsunternehmen oder dergleichen findet nicht statt. Acrowood wird Kundendaten nur zur Bestellabwicklung an verbundene Unternehmen weitergeben. Sofern der Kunde eine Datennutzung für interne Zwecke von Acrowood nicht möchte, wird der Kunde gebeten, dies mitzuteilen.

11. Rechtswahl

11.1 Auf die Rechtsverhältnisse zwischen Acrowood und dem Kunden findet deutsches Recht Anwendung. Die Anwendung des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenverkauf vom 11.04.1988 ist ausgeschlossen.

11.2 Die Bestimmungen der Ziffer 11.1 lassen zwingende Regelungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt, wenn und soweit der Kunde einen Kaufvertrag abgeschlossen hat, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden kann (Verbrauchervertrag) und wenn der Kunde die zum Abschluss des Kaufvertrages erforderlichen Rechtshandlungen in dem Staat seines gewöhnlichen Aufenthalts vorgenommen hat.

12. Verschiedenes

12.1 Ein Recht des Kunden zur Aufrechnung oder Einbehaltung besteht nicht.

12.2 Erfüllungsort ist sowohl für die Lieferung als auch für die Zahlung der Geschäftssitz von Acrowood.

12.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt werden. Für diesen Fall verpflichten sich die Parteien, anstelle der unwirksamen Regelung eine wirksame Regelung zu vereinbahren, die, soweit rechtlich möglich, den mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der in diesem Vertrag zum Ausdruck gekommenen Interessen der Parteien am nächsten kommt. Das gleiche gilt, soweit der Vertrag eine von den Parteien nicht vorhergesehenen Lücke aufweist.

12.4 Ausschließlicher Gerichtsstand ist Kehl oder ein anderer gesetzlicher Gerichtsstand nach Wahl von Acrowood, soweit der Kunde ein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.